• © Ötztal Tourismus

Zum ersten Mal auf Skiern

Der beste Ort, um erste Skifahr-Meter zu sammeln? Gurgl!

Aus Erfahrung können wir sagen, dass sich Gäste in Obergurgl-Hochgurgl äußerst wohlfühlen, die gerade erst mit dem Skifahren beginnen beziehungsweise es einmal ausprobieren wollen.

Die zwei Hauptgründe dafür sind zum Einen das übersichtliche, anfängerfreundliche Skigebiet und zum Anderen unser Hotel, in dem beste Beratung und Service zum Thema Skilauf geboten sind.

Tipp: Ein Skiraum mit Abstellmöglichkeiten sowie ein Skischuh-Aufbewahrungssystem mit Schuhtrockner befinden sich im Haus.

DER Skiurlaub für Einsteiger

  • Ski-in & Ski-out: Einstieg ins Skigebiet über zwei Bergbahnen direkt vor dem 4*S Skihotel Edelweiss & Gurgl
  • Übersichtliches Wintersportgebiet: hier ist es leicht, sich zu verabreden!
  • Kein Auto notwendig – direkte Anbindung an die Bahnen
  • Skischule mit hochkompetenten Lehrern und Sammelplatz wenige Meter entfernt
  • Skiverleih & Sportshop direkt im Haus

"Wir erledigen vor Ort gerne alles, was Sie für den perfekten Start in Ihren ersten Skiurlaub benötigen! Sie brauchen nur einzuchecken, den Rest übernehmen wir!" – Edelweiss & Gurgl Ski-Team

Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl

DAS Skigebiet für Einsteiger

Die Skiregion Obergurgl-Hochgurgl hält wirklich für alle Könnerstufen und Wünsche das Passende bereit. Unvergessliche Skitage, bei denen einfach jeder in der Familie dabei ist, nehmen hier ihren Lauf. Das Gebiet eignet sich auch optimal für gemeinsam reisende Familien, bei denen die einen mehr skifahren, die anderen mehr Hüttengenuss wollen – man trifft sich ganz easy wieder später an einem bestimmten Lift oder zum Abendessen im Hotel.

Mein erster Aufenthalt in Obergurgl

Tipps & Tricks für Ski-Newbies

Manch einen beschäftigt die Frage, ob es überhaupt sinnvoll ist, als Erwachsener noch skifahren zu lernen oder ob man bereits als Kind mal auf den Skiern gestanden sein muss? Die gute Nachricht ist: Jeder kann skifahren und snowboarden erlernen und auch als Anfänger absolut seinen Spaß haben.

Für alle, die zum ersten Mal in den Skiurlaub fahren, haben wir hier einige Tipps zur guten Vorbereitung gesammelt.

Kleines Einmaleins für den ersten Skiurlaub:

Sehr entscheidend! Der Genussfaktor im Skiurlaub hängt maßgeblich mit der Skigebietswahl zusammen. Für Einsteiger empfehlen sich eher kleine, in jedem Fall aber überschaubare und von der Infrastruktur her übersichtlich angelegte Skigebiete – in dieser Hinsicht ist Obergurgl-Hochgurgl wahrlich eine vorzügliche Wahl!

Dass hier auch noch eine hohe Schneesicherheit und viele Sonnenstunden üblich sind, ist insbesondere für Anfänger angenehm: Auf einer soliden Schneeunterlage fährt es sich einfach am besten. Und da man als Skieinsteiger natürlich einige Steh- und Lernzeiten hat, schadet es nicht, wenn einen die Sonne möglichst lange wärmt. 

Grundsätzlich ist es natürlich keine Bedingung, sehr fit zu sein, um Skifahren auszuprobieren! Dennoch schadet es nicht, sich schon vor dem Skiurlaub ein bisschen sportlich zu betätigen, um es dann leichter zu haben. So brennen die Oberschenkel nicht so schnell und der Muskelkater hält sich in Grenzen ;-) Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit sind ein Vorteil, so viel steht fest. Egal ob im Schnee oder zur warmen Jahreszeit: regelmäßiges Training macht sich auf der Piste bezahlt.

Meist gestaltet sich skifahren für Anfänger zunächst einmal leichter, weil die Beine unabhängig voneinander bewegt werden können und die Körperposition tendenziell natürlicher ist als auf einem Board. Hat man allerdings schon Erfahrung mit Aktivitäten wie Surfen oder Skaten gesammelt, ist der Snowboard-Einstieg oft gar nicht so schwierig. Im Zweifel einfach beides ausprobieren! Bei Scheiber Sport können Sie sich abwechselnd Equipment ausborgen.

Ein Kurs wirkt sich extrem positiv darauf aus, schnell Erfolgserlebnisse beim Skifahren oder Snowboarden zu erzielen. Ausgebildete Lehrer bemerken persönliche Fehlerquellen umgehend und kümmern sich daraum, dass jeder von Anfang an genau da ansetzt, wo es am sinnvollsten ist. Gute Skischulen, wie wir sie hier in Obergurgl-Hochgurgl haben, sorgen auch dafür, dass vernünftige Gruppengrößen bestehen. Und mal ganz ehrlich: Wo skifahren lernen, wenn nicht in Tirol?

Führt man die Skier parallel, fährt man geradeaus. Führt man die Skier vorne mit den Skispitzen zusammen, fährt man im sogenannten Schneepflug und bremst automatisch ab. Im modernen Ski-Slang wird der Schneepflug auch Pizza genannt. 

Durch das Verlagern des Gewichts vom Berg- auf den Talski leitet man eine Kurve ein. Der Bergski ist jener, der, wenn man seitlich zum Hang steht, oberhalb steht. Der Talski ist folgerichtig der Ski unterhalb. Wichtig ist auch, sich nie zu weit nach hinten zu lehnen in den Skischuhen! Das passiert instinktiv, beschleunigt jedoch und bewirkt damit das Gegenteil dessen, was man vermutlich möchte.

Auch in Österreichs Skigebieten gelten die Regeln des Internationalen Skiverbands – Fédération Internationale de Ski (FIS). Es ist essenziell, diese einzuhalten, um ein sicheres Skifahren für alle zu gewährleisten.

FIS Skifahr-Regeln

© Rudi Wyhlidal | Ötztal Tourismus
Skiurlaub statt Kreuzfahrtschiff!
Winter in Österreich: gut für Sie, gut für die Umwelt!
Skifahren lernen

Bei den besten Skischulen, die Sie sich vorstellen können

Die Sammelplätze und das Office der Skischule Obergurgl liegen gleich nebenan. Absolute top Skilehrer bringen Anfängern die Basics bei und heben die Skills von erfahreneren Skifahrern aufs nächste Level. 

  • Kinderskikurse ab 3 Jahren
  • Unterricht für Jugendliche in kleinen Gruppen
  • Einzeltraining für Erwachsene 
  • "Bobo Club" für Anfänger (ab 4 Jahren; optionale Ganztagsbetreuung)
  • "Bobo Mini Club" für Anfänger (ab 3 Jahren; besonders kleine Gruppen) & einige Angebote mehr!

Von Minute Eins an umsorgt

Gönnen Sie sich völlig neue Erlebnisse und fahren Sie gemeinsam mit Ihren Liebsten in den Skiurlaub!